DJI 0015k

1. Sommerschule der DGPF „Photogrammetrisches Projekt“

14. – 18. Juni 2021, Neubrandenburg

 

 

 

 

 

 

Ziele

20111017 NB 36 NeubrandenburgkDie Reihe der künftig jährlich veranstalteten Sommerschulen der DGPF beginnt in diesem Jahr an der Hochschule Neubrandenburg. Das Ziel ist die Herstellung eines photogramme-trischen Produktes von der Aufnahme bis zur fertigen Endfassung, z.B. in Form eines Datensatzes, der in einem Geodatenportal veröffentlicht wird. Eingesetzt werden Kameras, Laserscanner, Drohnen und weitere geodätisch-photogrammetrische Instrumente.

Angesprochen werden Studierende der höheren Semester von Bachelor-Studiengängen und von Master-Studiengängen. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 bis 20 beschränkt.

Ein wichtiges Ziel ist der Austausch zwischen Studierenden von vielen unterschiedlichen Hochschul- und Uni-Standorten.

 

 

 

 

 

Programm

Mo, 14.6.

V

Bündelausgleichung, Netzausgleichung,
Laserscanning,
Fliegen einer Drohne

 

P

Vermarkung und Beobachtung des terrestrischen Netzes

Di, 15.6.

V

Gesetzgebung zum Drohnenflug,
Aufnahmen für einen Bildverband, Modellierungssoftware

 

P

Photogrammetrische Aufnahme, terrestrische und Drohnen-plattformen, Laserscans

Mi, 16.6.

P

Berechnung der 3D-Modelle und Punktwolken

 

P

Registrierung der Punktwolken in einheitlichem System

Do, 17.6.

P

Schließen von Lücken,
Behandlung von Sonderfällen

 

P

Visualisierung, Animation

Fr, 18.6.

V

Präsentation der Ergebnisse

Lehrende

20210201 151029k2

 

Wolfgang Kresse, Prof. Dr.-Ing.

Sven Brämer, Prof. Dr.-Ing.

Martin Kiskemper, M. Eng.

Lehrumfang:

36 Stunden, 3 ECTS

Organisation

20210122 121824kReise und Unterkunft:

An- und Abreise werden selbst organisiert. Die Unterkünfte sind in der Regel 2-Bett-Zimmer in Ferienwohnungen zum Einheitspreis von
25 Euro pro Nacht und pro Person. Ein Kontingent an Unterkünften ist bereits reserviert.

Teilnahmegebühr:

150 Euro

Bewerbung:

Der Zulassung zur Sommerschule geht ein Bewerbungsverfahren voraus. Hierin muss sich jede Bewerberin und jeder Bewerber mit einem Schreiben von 1 bis 2 Seiten vorstellen und ihre bzw. seine Interessensgebiete aufzeigen. Die Entscheidung über die Teilnahme wird von einer Auswahlkommission gefällt. Bewerbungsschluss ist der 30.4.2021.

Stipendien:

Die DGPF e.V. vergibt eine begrenzte Zahl von Stipendien in Höhe der Teilnahmegebühr.

Kontakt:

Wolfgang Kresse

Hochschule Neubrandenburg

Brodaer Straße 2, 17033 Neubrandenburg

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

0395 5693 4002 (Sekretariat)

Veranstaltungsort

laborDie Hochschule Neubrandenburg wurde vor 30 Jahren gegründet. Erstausstattung, Projekt-gelder und eine konsequente Aktualisierung haben einen hervorragenden Gerätebestand hervorgebracht.

Neubrandenburg war zu DDR-Zeiten Bezirks-hauptstadt und ist jetzt Kreisstadt des flächenmäßig größten Landkreises Deutsch-lands, gelegen inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte.

Die Architektur Neubrandenburgs ist berühmt wegen der vollständig erhaltenen Stadtmauer mit vier Stadttoren und den vielen Wiekhäusern entlang der Mauer.

Die Arbeiten der Sommerschule werden in enger Absprache mit den örtlichen Behörden durchgeführt, unter anderem mit dem Denkmal- und dem Vermessungsamt, und sollen die behördlichen Datenbestände ergänzen.

Neubrandenburg gilt wegen der unberührten Umgebung als gesündeste Stadt Deutschlands.